Willkommen beim Madrigalchor Dinslaken.

       

 

 

     Nach dem ereignisreichen und erfolgreichen Jahr 2019, in dem der Madrigalchor

     seinen 70. Geburtstag feiern konnte und Joseph Haydns "Schöpfung" als

     Jubiläumskonzert zur Aufführung brachte (s.u.), erzwang die Corona-Pandemie abrupt

     einen langen Stillstand.

     Das für März 2020 angekündigte Gemeinschaftskonzert, mit dem an die

     Zerstörung Dinslakens am 23. März 1945 erinnert werden sollte, musste genauso

     abgesagt werden wie das für den 8. November geplante Konzert in der ev. Kirche in

     Götterswickerhamm.

     Mal fielen Chorproben aus, mal probte der Chor mit digitaler Unterstützung im

     "virtuellen" Raum, mal trafen wir uns "outdoor", also "in Gottes freier Natur",

     mal konnten wir im Kirchenraum von St. Johannes in Eppinghoven

     Gastfreundschaft genießen - mal war es erlaubt, mal war es möglich, mal war es

     zu riskant, mal war es verboten: 

     Die vielen Monate der Pandemie waren auch für Chöre eine überaus triste Zeit.

 

     Aber verbunden mit der Hoffnung, dass "die Zeit nach Corona" so fern nicht mehr sein 

     möge, denken wir für 2021/22 perspektivisch darüber nach Ende 2021 oder im Januar

     2022 G. Rossinis "Petite Messe solennelle" in der ursprünglichen Fassung aufzuführen. 

     Die Proben dazu haben wir inzwischen aufgenommen, wenn auch erst nur virtuell. 

     Sobald es wieder erlaubt ist und verantwortbar erscheint, beabsichtigen wir, auf die "grüne

     Wiese" oder in unseren vorübergehenden "Probenort St. Johannes" zurückzukehren,   

     bis wir unseren gewohnten Probenalltag endlich wieder fortsetzen können.

 

 

 Joseph Haydns großes Oratorium "Die Schöpfung" führte der Madrigalchor anlässlich seines 70.

Geburtstags gemeinsam mit seinem Partnerchor "Ensemble Vocal Oratorio d'Agen" am 3. 11.

2019 in St. Vincentius auf.

Foto: Klaus Klein